Kompetente prozessorientierte Beratung besteht nicht nur im Aneignen von Beratungsfähigkeiten, sondern ist abhängig von der Persönlichkeitsentwicklung der Beratenden selbst.

Für eine erfolgreiche prozessorientierte Beratung bedarf es einer Reihe von nichtfachlichen Kompetenzen – so sehen es Forschung und Praxis. Thomas Binder untersucht, inwiefern diese Kompetenzanforderungen im Zusammenhang mit der Persönlichkeitsentwicklungstehen. Auf der Grundlage des aktuellen Forschungsstands zum Ich-Entwicklungsmodell Loevingers analysiert er Zusammenhänge mit Beratungskompetenzen. Die Ergebnisse zeigen einen klaren Zusammenhang zwischen Beratungskompetenzen und Ich-Entwicklung: Mit zunehmender Ich-Entwicklung kommt es zu einer höheren Beratungskompetenz.

 

Das im Februar 2016 erschienene Buch ist der 11. Band in der Reihe „Interdisziplinäre Beratungsforschung“ bei Vandenhoeck & Ruprecht.

 

Vandenhoeck & Ruprecht
1. Auflage 2016
ISBN 978-3-525-40378-5
283 Seiten, 26 Abbildungen