Termindetails

Beginn 04.03.2017, 10.00 Uhr
Ende 04.03.2017, 17.00 Uhr
Ort

Heimvolkshochschule Haus Ohrbeck

Am Boberg 10
49125 Georgsmarienhütte

Zum Veranstaltungsort

VeranstalterGesellschaft für Supervision und Coaching Osnabrück. Emsland. Grafschaft Bentheim e.V.

Ein gutes Arbeitsbündnis zwischen SupervisorInnen und Supervisanden ist vielleicht
die grundlegendste Gelingensbedingung in Teamsupervisionen. Im günstigen Fall
entwickelt sich ein auf Vertrauen basierender kreativer Spielraum der es möglich
macht, das Risiko der Veränderung einzugehen.

Arbeitsbündnisse sind aber auch anfällig für Irritationen und Krisen. Manchmal
ergeben sich Verwicklungen zwischen SupervisorIn und Supervisanden die in
Stagnation führen und den Erfolg der Supervision bedrohen. Das Arbeitsbündnis ruht
auf einem sensiblen intersubjektiven Beziehungsgeschehen. Als BeraterInnen sind
wir mit unseren eigenen habituellen Verwicklungsneigungen, mit unserem
Unbewussten und unseren Ängsten an diesen Dynamiken beteiligt. Wir haben keine
Chance uns rauszuhalten. Die Veränderung beginnt beim Berater.

Der Workshop bietet Gelegenheit, einige Modellvorstellungen zur Analyse von
Arbeitsbündnissen kennen zu lernen und die darin hinterlegten Perspektiven ggf. im
kollegialen Austausch an eigenen Beratungsfällen der TeilnehmerInnen zu erproben.

Inhaltliche Schlaglichter:

  • Teamarbeit heute. Welche arbeitsweltlichen Veränderungen sind wirksam und
    wie erleben wir das als SupervisorInnen.
  • Der „triadische Raum“ als Metamodell für Arbeitsbündnisse in der
    arbeitsbezogenen Beratung.
  • Intersubjektive Dynamiken in der Beziehung zwischen SupervisorIn und
    Team: Wirksamkeit von Beraterängsten und Berater-„Widerständen“.
    Verwicklung als Chance.

Arbeitsweise im Workshop: Theorie-Angebote, Kollegiale Fallberatung, ggf.
Aufstellungsarbeit zur Erforschung der Dynamik in Arbeitsbündnissen.

Workshopleitung: Dr. Harald Pühl, Berlin und Klaus Obermeyer, Hamburg.
Beide sind Supervisoren (DGSv), Mediatoren (BMWA) und leiten das Triangel-Institut
für Supervision, Coaching und Mediation (Berlin /Hamburg).

Weitere Informationen: Worskhop Teamsupervisand*innen und Teamsupervisor*innen

Ihre Anmeldung nimmt gerne das Tagungshaus entgegen, eine gesonderte
Anmeldebestätigung erfolgt nicht.

Heimvolkshochschule Haus Ohrbeck, info@haus-ohrbeck.de.