Berater*in Profil

Elvira Lunz-Wettach

Arbeitssprachen

Deutsch

Geschäftsadressen

Supervisionspraxis
Hebelstr. 40
76307 Karlsbad
Deutschland

Tel. +49 (0) 7202 3075
Mobil 0177/310594

E-Mail schreiben

Branchen

  • Bildung und Wissenschaft
  • Kindheit, Jugend und Familie
  • Kirchen und Religionsgemeinschaften
  • Senioren
  • Soziale Arbeit
  • Handwerk

Beratungsanliegen

  • Fallbesprechungen
  • Führung/Management
  • Karriere/Standortbestimmung
  • Konfliktmanagement
  • Teamentwicklung
  • Berufsrolle
  • Selbstmanagement

Meine Vita

Nach dem Studium der Religionspädagogik bin ich seit 1982 hauptberuflich als Religionspädagogin (FH) an Beruflichen Schulen tätig.
1998 habe ich die Ausbildung als Supervisorin beim fis abgeschlossen. Seitdem bin ich nebenberuflich als Supervisorin (DGSv) tätig.
Seit 2002 unterrichte ich zusätzlich allgemeinbildende Fächer und in der Erwachsenenbildung bei Technikern und Meistern im Handwerk Betriebliche Kommunikation, Berufs- und Arbeitspädagogik sowie Organisation und Führung.
2005 habe ich die Beratungslehrerausbildung abgeschlossen und mit diesem Hintergrund berate ich im schulischen Kontext immer wieder in herausfordernden Situationen, die Deeskalationsstrategien erfordern.

Meine Qualifikation

Neben der Bereitschaft, mich ständig weiterzubilden und beruflich immer wieder neu aufzustellen, bin ich durch die Fort- und Weiterbildungen im schulischen Kontext und Beratungsbereich in der Lage, prozesshaft und lösungsorientiert zu beraten, systemisch zu reflektieren sowie durch eine geschulte Kommunikationskompetenz situationsangemessen zu intervenieren.

Meine Arbeitsschwerpunkte

Ich biete Team- und Gruppensupervision, Fallbesprechungsgruppen, Leitungssupervision und Einzelsupervision an.
Desweiteren bin ich als Fortbildnerin in verschiedenen sozialen Einrichtungen tätig. Meine methodisch-didaktische Komptenz kann ich hier professionell einsetzten.
Storytelling und Kommunikationtrainings erweitern meine Arbeitsschwerpunkte.

Meine Qualitätssicherung

Balintgruppenarbeit und kollegialer Austausch mit anderen Supervisorinnen machen die Qualitätssicherung meiner supervisorischen Arbeit aus.