Berater*in Profil

Tanja Lindner-Lippold

Arbeitssprachen

Deutsch

Geschäftsadressen

Supervisorin/Coach
12305 Berlin
Deutschland

E-Mail schreiben
www.ausbalanciert-supervision.de

Branchen

  • Beratung und Consulting
  • Bildung und Wissenschaft
  • Gesundheitswesen
  • Kindheit, Jugend und Familie
  • Öffentliche Verwaltung
  • Senioren
  • Soziale Arbeit
  • Kunst, Kultur und Sport

Beratungsanliegen

  • Fallbesprechungen
  • Führung/Management
  • Karriere/Standortbestimmung
  • Konfliktmanagement
  • Berufsrolle
  • Change Management
  • Qualitätsentwicklung

Meine Vita

Nach meinem Studium habe ich eine Elterninitiativkita mitgegründet und die pädagogische Leitung übernommen. Anschließend war ich 11 Jahre lang als pädagogische Fachberatung eines Wohlfahrtsverbandes in Berlin tätig und habe dort die Bereiche Kita, Hort, Schulsozialarbeit, Behindertenhilfe und die Verwaltung betreut. Seit 6 Jahren bin ich freiberufliche Supervisorin, Coach und Mediatorin und arbeite sowohl in meiner Berliner Praxis, als auch mobil in Brandenburg. Durch verschiedene Lehraufträge an Hochschulen und Fortbildungsinstituten schaffe ich mir neue wissenschaftliche Herausforderungen und bleibe im Kontakt mit Fachkräften und Studierenden.

Meine Qualifikation

Studium Erziehungswissenschaft an der Freien Universität zu Berlin,
zertifizierte Abschlüsse:
Sozialmanagement (Forum Berufsbildung, Berlin)
Qualitätsmanagement (TÜV)
syst. Supervisorin, Coach (Berliner Institut für Familientherapie)
Mediation (Triangel Berlin)
systemische Strukturaufstellung (FH Potsdam)

Meine Arbeitsschwerpunkte

Die Gestaltung der Führungsrolle, die Reflexion der eigenen Haltung innerhalb des Arbeitskontextes und die Zusammenarbeit sowie die Konfliktbewältigung in Teams sind besondere Schwerpunkte meiner Arbeit, weil sie die Grundlage für Gesundheit, Zufriedenheit und Weiterentwicklung bilden. Dabei arbeite ich lösungs- und bedarfsorientiert. Systemische Strukturaufstellungen machen Anliegen erfahrbar.

Meine Qualitätssicherung

Einen kontinuierlichen Draufblick auf die eigene systemische Arbeit ermögliche ich mir durch professionelle Meta-Supervision im Einzel- und Gruppensetting und durch Intervision im meinem Praxisteam.