Berater*in Profil

Elke Heinz

Ich bin

Supervisor*in & Coach

Arbeitssprachen

Deutsch

Geschäftsadressen

Schwanenstraße 74
64297 Darmstadt
Deutschland

Tel. +49 (0) 6151 8059093
Mobil +49 (0) 151 20098220

E-Mail schreiben
elkeheinz.de

Branchen

  • Bildung und Wissenschaft
  • Gesundheitswesen
  • Kindheit, Jugend und Familie
  • Kirchen und Religionsgemeinschaften
  • Migration und Integration
  • Öffentliche Verwaltung
  • Parteien, Gewerkschaften und Verbände
  • Sonstige Branchen
  • Soziale Arbeit

Beratungsanliegen

  • Berufsrolle
  • Fallbesprechungen
  • Karriere/Standortbestimmung
  • Konzeptentwicklung
  • Qualitätsentwicklung
  • Selbstmanagement
  • Teamentwicklung

Meine Vita

  • Jahrgang 1969
  • Leitung einer großen Kita von 1998 bis August 2021
  • Qualitätsmanagementbeauftragte und interne Fachauditorin
  • Freiberuflich in der Beratung seit 2014
  • Interne Supervisorin
  • Arbeitserfahrung im Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM)
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Supervision und Coaching (DGSv)
  • Mitglied des Netzwerks Supervision & Coaching Rhein Main

Meine Qualifikation

  • MA „Beratung in der Arbeitswelt-Coaching, Supervision und Organisationsberatung“, Frankfurt University of Applied Sciences (DGSv)
  • “Mediation”, Frankfurt University of Applied Sciences
  • “Systemische Beratung“(dgssa), Der Paritätische, Heidelberg
  • BA „Bildungs- und Sozialmanagement“ Hochschule Koblenz
  • Staatlich anerkannte Erzieherin, Päd. Akademie Elisabethenstift, Darmstadt

Meine Arbeitsschwerpunkte

  • Kitas, Kinder- und Jugendhilfe
  • Betreuungsangebote an Schulen
  • Soziale Arbeit
  • Schulen
  • Verwaltungen
  • Einzelpersonen in der beruflichen Orientierung

In meiner Haltung gehe ich davon aus, dass jeder Mensch sich persönlich und in seiner Profession weiterentwickeln möchte. Ich arbeite methodenintegrativ nach dem Personzentrierten und Systemischen Ansatz.

Ich biete auch Online-Beratung an.

Meine Qualitätssicherung

  • Intervision
  • Kontrollsupervision
  • Balintgruppe
  • regelmäßige Fort- und Weiterbildung
  • aktive Mitarbeit in Netzwerken und im Berufsverband