Berater*in Profil

Jörg Fischer

Ich bin

Supervisor*in

Arbeitssprachen

Deutsch

Geschäftsadressen

60438 Frankfurt/Main
Deutschland

Tel. +49 (0) 69 491535
Mobil 01577/1968094

E-Mail schreiben

Beratung, Therapie und Supervision
Klüberstr. 19
60325 Frankfurt am Main
Deutschland

Tel. +49 (0) 69 95108617

E-Mail schreiben

Branchen

  • Bildung und Wissenschaft
  • Gesundheitswesen
  • Migration und Integration
  • Senioren
  • Soziale Arbeit
  • Kindheit, Jugend und Familie

Beratungsanliegen

  • Berufsrolle
  • Fallbesprechungen
  • Führung/Management
  • Karriere/Standortbestimmung
  • Konzeptentwicklung
  • Teamentwicklung

Meine Vita

– 1996 – 2009: Berufserfahrung in der pädagogischen Frühförderung von Kindern
mit Behinderungen und Verhaltensauffälligkeiten, sowie Begleitung von Eltern
und Kindereinrichtungen
– 2009 – 2011: Betreuung von Tagespflegepersonen im Stadtschulamt Frankfurt am
Main
– 2011-2014: Ausbildungsleitung für Heilerziehungspfleger an der Fachschule
der Lebenshilfe Hessen in Hochheim
– seit 2003: parallel zur Festanstellung Tätigkeit in eigener Praxis als
Systemischer Therapeut und Supervisor, sowie als Fortbildner
– seit 2014: Selbstständigkeit in eigener Praxis als Systemischer Supervisor,
Therapeut mit Schwerpunkt Sexualität und Fortbildner

Meine Qualifikation

– Systemischer Therapeut (DGFS) seit 1999
– Systemischer Supervisor (DGSv) seit 2010
– Heilpraktiker für Psychotherapie seit 2010
– Marte Meo Therapeut seit 2012
– Sexualtherapeut (DGfS) seit 2013
– Körperpsychotherapeut nach G. Downing

Meine Arbeitsschwerpunkte

Im supervisorischen Bereich liegen meine Arbeitsschwerpunkte im sozialen Bereich. Ich begleite Teams aus der Krippe, dem Kindergarten, Hort, Jugendzentren und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung.
Durch meine langjährige Erfahrung in der Frühförderung, ist das Thema Behinderung und Inklusion, sowie verschiedene Arten von Auffälligkeiten und das Gespräch mit den Eltern ein Schwerpunkt.

Meine Qualitätssicherung

Meine Arbeit überprüfe ich regelmäßig in Einzelsupervision und durch regelmäßige Teilnahme an einer Balint-Gruppe. Zudem treffe ich mich immer wieder zu Intervisionsgruppen mit AusbildungskollegInnen.