Berater*in Profil

Jutta Gröning

Ich bin

Supervisor*in & Coach

Arbeitssprachen

Deutsch, Gebärdensprache

Geschäftsadressen

Reflexionsraum Ruhr
Ruhrstr. 193
44869 Bochum
Deutschland

Tel. +49 (0) 2327 76034

E-Mail schreiben
www.reflexionsraum-ruhr.de

Branchen

  • Beratung und Consulting
  • Gesundheitswesen
  • Kindheit, Jugend und Familie
  • Kunst, Kultur und Sport
  • Migration und Integration
  • Öffentliche Verwaltung
  • Parteien, Gewerkschaften und Verbände
  • Senioren
  • Soziale Arbeit

Beratungsanliegen

  • Berufsrolle
  • Diversity
  • Ehrenamtliche Arbeit
  • Fallbesprechungen
  • Führung/Management
  • Karriere/Standortbestimmung
  • Konfliktmanagement
  • Teamentwicklung

Meine Vita

  • Leitung eines Start-Up-Projektes zur Inklusion taubblinder Menschen
  • Tätigkeiten in der Aus- und Fortbildung von Pflegekräften, Erzieherinnen und Pädagoginnen
  • Beratung von Betrieben der freien Wirtschaft und des Sozial- und Gesundheitswesens im Hinblick auf Diversity und Inklusion
  • Langjährige Berufserfahrung in der Begleitung und Beratung berufstätiger Menschen in verschiedenen IFD sowie Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation
  • Mitarbeit im Overhead eines Integrationsbetriebes für gehörlose und psychisch kranke Menschen (Produktionsbetrieb Textil)
  • Initiierung und Durchführung eigener pädagogischer und künstlerischer Projekte, z. T. in freien kollegialen Gruppen

Meine Qualifikation

Supervisorin (DGSv)

Dipl. Sozialarbeiterin (FH Dortmund)
Tanz-Sozialtherapeutin (DFS)
Zusatzausbildung Gruppendynamik (DAGG)
Masterstudiengang Beratung und Supervision (Uni Bielefeld)

Meine Arbeitsschwerpunkte

Fallsupervision, Teamsupervision, Rollenklärung/ Rollenfindung in Leitungssupervision und Coaching, Teamentwicklung, etc. in oben genannten Arbeitsfeldern und Branchen.
Daneben arbeite ich auch als Lehrsupervisorin und gebe Fortbildungen.

Meine Qualitätssicherung

Regelmäßige Teilnahme an einer Balintgruppe; Einzel-Kontrollsupervision; kollegialer Austausch in der Praxisgemeinschaft und in einer regionalen Arbeitsgruppe