Führungswechsel in der DGSv

01.06.2022News

Dr. Annette Mulkau neue Vorstandsvorsitzende der DGSv

Paul Fortmeier beendet seine Tätigkeit planmäßig.

Neu im Vorstand: Supervisor und Coach (DGSv) Robert Erlinghagen

Führungswechsel bei der Deutschen Gesellschaft für Supervision und Coaching
e.V. (DGSv): Zum 1. Juni übernimmt Dr. Annette Mulkau den Vorstandsvorsitz der DGSv
sowie die Rolle der Verbandssprecherin. In ihrer neuen Tätigkeit vertritt sie die fachlichen
und berufspolitischen Interessen von über 4.400 natürlichen sowie 31 juristischen Mitgliedern
der DGSv. Annette Mulkau übernimmt die Funktion von Paul Fortmeier, dessen Tätigkeit als
Geschäftsführer und Vorstandsvorsitzender nach siebeneinhalb Jahren planmäßig endet.

Dr. Mulkau, ausgebildete Psychologin und Supervisorin (DGSv), verantwortete mit Eintritt in
den Vorstand der DGSv seit 2021 die Arbeitsbereiche Qualität, Qualifizierung, Wissenschaft
und Forschung. „Seit Gründung steht die DGSv für mehr Qualität. Mit unserer Arbeit fördern
wir kontinuierlich die Weiterentwicklung von Supervision und Coaching in Forschung und
Praxis. Unsere Mitglieder, deren Supervisand*innen, Coachees und Auftraggeber*innen
stehen dabei im Mittelpunkt. Ich freue mich, als neue Vorstandsvorsitzende die Schnittstellen
von Professionalisierung, Qualitätssicherung, Marktorientierung und berufspolitischer
Interessenvertretung weiter aktiv zu gestalten“, erklärt Mulkau.

Robert Erlinghagen, Foto: © Philippe Ramakers

Der Vorstand der DGSv setzt sich aus einem Vorstandsvorsitzenden sowie einem
Vorstandsmitglied zusammen. Die Berufung erfolgt für fünf Jahre durch den Aufsichtsrat mit der Möglichkeit einer zweimaligen Wiederholung. Neu in den Vorstand kommt Robert Erlinghagen, Inhaber der Beratungsfirma mindshaker für Supervision, Coaching, Führungskräfteentwicklung und Organisationsentwicklung. Für die frei gewordene Vorstandsposition setzte er sich in einem umfangreichen Bewerbungsprozess erfolgreich durch. Erlinghagen ist Politikwissenschaftler M.A., ausgebildeter Supervisor und Coach (DGSv), Organisationsberater sowie Trainer mit über 20-jähriger Berufserfahrung und seit 2015 Mitglied der DGSv. Erfahren Sie mehr über Dr. Annette Mulkau und Robert Erlinghagen.

Über die DGSv
Die Deutsche Gesellschaft für Supervision und Coaching e.V. (DGSv) ist der größte Fachund
Berufsverband für Supervisor*innen und Coaches in Deutschland. Seit ihrer Gründung
im Jahr 1989 vertritt die Gesellschaft mit Sitz in Köln die Interessen ihrer rund 4.400
Mitglieder. Diese beraten sowohl in sozialen Einrichtungen als auch in
Wirtschaftsunternehmen. Weiterbildungsträgern bietet die DGSv deutschlandweit eine
Zertifizierung zur Qualifizierung als Supervisor*in und Coach an. Aktuell sind 33
Weiterbildungen und Studiengänge von der DGSv zertifiziert. Dem Zertifizierungsverfahren
liegt eines der umfangreichsten Regelwerke zur Qualitätssicherung und -entwicklung in
diesen Berufszweigen zugrunde. Die DGSv arbeitet wirtschaftlich unabhängig sowie
parteipolitisch und konfessionell neutral. Für die weitere Professionalisierung des
Berufsstandes hat sich die DGSv als mitgliederstärkster Verband im April 2020 mit sechs
weiteren Verbänden zum Coaching-Dachverband Roundtable Coaching e.V. RTC
(www.roundtable-coaching.eu) zusammengeschlossen.

Dr. Annette Mulkau, Foto: © Michaela Nestler/Foto-Steinke