Berater*in Profil

Cornelia Niehoff

Ich bin

Supervisor*in & Coach

Arbeitssprachen

Deutsch, Englisch, Niederländisch

Geschäftsadressen

48599 Gronau
Deutschland

Mobil +49 (0) 152 08500645

E-Mail schreiben
www.supervision-niehoff.com

Branchen

  • Beratung und Consulting
  • Bildung und Wissenschaft
  • Gesundheitswesen
  • Kindheit, Jugend und Familie
  • Migration und Integration
  • Öffentliche Verwaltung
  • Senioren
  • Sonstige Branchen
  • Soziale Arbeit

Beratungsanliegen

  • Berufsrolle
  • Diversity
  • Ehrenamtliche Arbeit
  • Fallbesprechungen
  • Gender
  • Stressmanagement
  • Teamentwicklung

Meine Vita

Mein Name ist Conny Niehoff, ich bin 55 Jahre alt und arbeite als Supervisorin und Coach DGSv im Arbeitsfeld der Sozialen Arbeit, Gesundheit und Bildung. Ebenso führe ich eine Tätigkeit als Dozentin für Soziale Arbeit an der Saxion Hogeschool in Enschede aus. Ich habe 1985 meine Ausbildung zur Erzieherin abgeschlossen und war in der Kinder- und Jugendhilfe tätig. Nach Elternzeit, PEKiP Kursleitung und Beschäftigung in der Sozialpsychiatrie habe ich 2004 meinen Bachelor in Social Work absolviert.

Der Austausch mit Supervisand*innen, Studierenden und Kolleg*innen, das gegenseitige voneinander Lernen, motivieren mich jeden Tag auf´s Neue.

Weitere Informationen finden Sie auf meiner Website.

Meine Qualifikation

In 2010 habe ich mein Masterstudium “Soziale Arbeit als Menschenrechtsprofession” abgeschlossen. Einige Weiterbildungen und Lebenserfahrungen haben zusätzlich meine Qualifikationen geprägt:
– Diversity Trainer*innen Ausbildung an der FH Potsdam
– Supervisor*innen Ausbildung an der ASH Berlin (2017-2020)
– Reisen und Begegnungen in und außerhalb Europas
– ehrenamtliche Arbeit mit Geflüchteten

Meine Arbeitsschwerpunkte

Professionelle Entwicklung, diversitätsbewusste (interkulturelle) Kommunikation, Diverstity und Social Justice, Menschenrechte und Achtsamkeit prägen meinen Arbeitsalltag. Meine Arbeitsweise ist dabei am Menschen orientiert, mit einer achtsamen Haltung für den Prozess. Methodisch steht der Dialog an erster Stelle. Daneben arbeite ich kreativ und eklektisch mit verschiedensten Ansätzen.

Meine Qualitätssicherung

– Der Mensch, mit dem ich arbeite. Evaluation und Austausch zur Qualitätssicherung ist selbstverständlicher Bestandteil.
– Intervision mit Kolleg*innen