Berater*in Profil

Dr. Julia Strecker

Arbeitssprachen

Deutsch, Englisch

Geschäftsadressen

Beim gehen entsteht der Weg
Hueltzstr. 29
50933 Köln
Deutschland

Tel. +49 (0) 221 7882933

E-Mail schreiben
www.juliastrecker.de

Branchen

  • Beratung und Consulting
  • Bildung und Wissenschaft
  • Gesundheitswesen
  • Kindheit, Jugend und Familie
  • Kirchen und Religionsgemeinschaften
  • Soziale Arbeit
  • Justiz
  • Migration und Integration
  • Kunst, Kultur und Sport

Beratungsanliegen

  • Fallbesprechungen
  • Führung/Management
  • Gesundheitsmanagement
  • Stressmanagement
  • Berufsrolle
  • Selbstmanagement
  • Existenzgründung
  • Konzeptentwicklung
  • Karriere/Standortbestimmung
  • Gender

Meine Vita

Als evangelische Theologin startete ich meinen Weg ins Berufsleben. Sehr früh schon interessierten mich Seelsorge, Beratung und Supervision.
Ich absolvierte diverse Weiterbildungen, um 2009 mein Ziel, meine Praxis für Supervision,systemische Beratung und Coaching zu eröffnen, in die Welt zu bringen. Mir ist die achtsame Herangehensweise, gerade in schwierigen Situationen im Lauf der Jahre immer wichtiger geworden. Ich arbeite mit der Haltung, die ich in meiner systemischen Ausbildung gelernt habe, die sich durch Achtsamkeitsschulungen und viele Übungsfelder in meinem Leben immer mehr verdichtet hat: jedem Menschen wie einem Wunder begegnen, und dabei wissen: Beim Gehen entsteht der Weg!

Meine Qualifikation

Diplom Theologin
Dr. in Philosophie
Gestalttherapie
systemische Familientherapie (SG/DGSF)
Lehrende für Systemische Familientherapie und Beratung (DGSF)
Supervision (DGSV/DGSF)
Lehrende für Systemische Supervision (DGSF)

Meine Arbeitsschwerpunkte

Seelsorge und Supervision
systemische Beratung (Schwerpunkt:Paarberatung)

Als Supervisorin:
Teams aus Beratungsstellen
Teams in der Gesundheitsarbeit
Arztpraxen
Justiz
Kirchen
Berufswege/Existenzgruendung/berufliche Neuorientierung

Meine Qualitätssicherung

Kontrollsupervision
kollegiale Supervision alle vier Wochen
DGSF Jahrestagungen und Mitgliedertagungen zweimal jährlich