Berater*in Profil

Käthe Kruse

Qualitätssicherung

Eigene Verfahren:

Teilnahme an einer von Prof. Dr. A. M. Bauer geleiteten Balint-Gruppe und am DGSv-Qualitätsverfahren. Kontrollsupervision und Auseinandersetzung mit wissenschaftlichen Grundlagen der Beratungsarbeit.

Arbeitssprachen

Deutsch, Englisch

Geschlecht

Weiblich

Geschäftsadressen

Supervisionspraxis
Perelsplatz 16
12159 Berlin
Deutschland

+49 (0) 30 8515107
0173/6058271

E-Mail schreiben
www.kaethekruse-berlin.de

GoogleMaps

Branchen

  • Unternehmensberatung und Consulting
  • Bildungswesen
  • Wissenschaft
  • Alten- und Pflegeheime
  • Ambulante Dienste
  • Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen
  • Geburtshäuser
  • Gesundheitszentren und Vereine
  • Hospize
  • Kliniken und Krankenhäuser
  • Kur- und Reha-Einrichtungen
  • Notfallversorgung
  • Praxen und Beratungsstellen
  • Psychiatrische Einrichtungen
  • Weitere Handlungsfelder im Gesundheitswesen
  • Justiz
  • Kirchen und Religionsgemeinschaften
  • Migration und Integration
  • Öffentliche Verwaltung
  • Parteien, Gewerkschaften und Verbände
  • Behinderung und Inklusion
  • Besondere Lebenslagen
  • Weitere Handlungsfelder der Sozialen Arbeit

Beratungsanliegen

  • Berufsrolle
  • Change Management
  • Führung/Management
  • Gesundheitsmanagement
  • Konfliktmanagement
  • Personalentwicklung
  • Projektentwicklung
  • Strategieentwicklung

Meine Vita

Ich arbeite in freier Praxis weiter, nachdem ich die Altersgrenze als interne Supervisorin der Berliner Senatsverwaltung für Bildung erreicht habe. Seit 2012 war ich beratend für das Führungspersonal der beruflichen und zentral verwalteten Schulen verantwortlich.
Mein Berufsweg begann 1979 als jugendpol. Referentin bei der Ev. Landeskirche Berlin-West. Danach übernahm ich 1990 die Leitung der Internationalen Bildungs- und Begegnungsstätte Jagdschloss Glienicke. Von 2002 bis 2006 habe ich die Umsetzung des Berliner Schulgesetzes als interne Supervisorin begleitet. Wiederum in Leitungsposition war ich bis 2011 für die Volkshochschulen und die sprachliche Integration in der Stadt zuständig.

Meine Qualifikation

Studium der Politik, Erziehungswissenschaft, Soziologie und Psychologie in Marburg – Diplom-Pädagogin.
Weiterbildung als Supervisorin bei TOPS Berlin mit Dr. C. Edding, Dr. K. Doppler, Dr. K.-H. Geißler u. a. von 1993 – 1995.
Absolventin des Lehrgangs „Konfliktmanagement und Mediation in Organisationen“ bei TRIGON München mit R. Ballreich, Dr. F. Glasl, Dr. K. Antons u. a. von 2003 – 2004.

Meine Arbeitsschwerpunkte

Eigene Führungstätigkeit, vielfältige Beratungsaufgaben, die Entwicklung systemrelevanter Fortbildungskonzeptionen und ihre Umsetzung, die Durchführung und Beratung von Fusionen haben mein Berufsleben geprägt.
Entwicklungsprozesse von Organisationen und Menschen sind meine Leidenschaft, die Konfliktbearbeitung in diesem Kontext ist meine Profession.

Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner