Berater*in Profil

Matthias Kraus

Ich bin

Supervisor*in & Coach

Arbeitssprachen

Deutsch

Geschäftsadressen

Kortumstr. 46
45130 Essen
Deutschland

Tel. +49 (0) 201 2790993
Mobil 01522/9518753

E-Mail schreiben
www.integrale-beratung.biz

Branchen

  • Beratung und Consulting
  • Bildung und Wissenschaft
  • Gesundheitswesen
  • Handel und Konsumgüter
  • Kindheit, Jugend und Familie
  • Kunst, Kultur und Sport
  • Öffentliche Verwaltung
  • Parteien, Gewerkschaften und Verbände
  • Soziale Arbeit

Beratungsanliegen

  • Change Management
  • Diversity
  • Fallbesprechungen
  • Führung/Management
  • Karriere/Standortbestimmung
  • Konfliktmanagement
  • Personalentwicklung
  • Strategieentwicklung
  • Teamentwicklung

Meine Vita

(*1955)
Supervisor (DGSv) und Organisationsentwickler, Theaterpädagoge
Studium der Erziehungswissenschaften, Philosophie und Germanistik
Ausbildung als Krankenpfleger

Berufliche Tätigkeiten
Langjährige Erfahrungen als Geschäftsführer
Koordinator von EU- Projekten
Pädagogischer Leiter einer Lehranstalt für Logopädie und Leiter eines Integrationsfachdienstes sowie einer Sozialpädagogischen Beratungsstelle
Mitarbeiter der Pflegedirektion, Leiter betriebliche Fort- und Weiterbildung

Meine Qualifikation

Psychotraumatologie und Krisenintervention

Systemische Strukturaufstellungen nach Syst

Organisationsentwicklung
Supervisions- und Coachingausbildung
Konfliktmoderation
Theaterpädagogik
Management von sozialen Netzwerken

Meine Arbeitsschwerpunkte

  • CoachingSupervision und Organisationsberatung für Unternehmen, Teams und Einzelpersonen
  • Stabilisierung für Einzelpersonen und Gruppen nach traumatischen Ereignissen im Arbeitsbereich
  • Begleitung bei individuellen Veränderungsprozessen (Berufs- und Karriereplanung, Rollenfindung, Stellenwechsel, Kündigung, Verrentung/Pensionierung, Biographiearbeit)
  • Executive Coaching

Meine Qualitätssicherung

Am Qualitätsverfahren der DGSv im Jahr 2017 bis  heute teilgenommen.

 

Regelßige Fortbildungen, zuletzt : Komplextrauma und Sucht am PIE-Institut Duisburg 11/2019