Berater*in Profil

Roland Helsper

Ich bin

Supervisor*in & Coach

Arbeitssprachen

Deutsch, Englisch

Geschäftsadressen

Praxis für Supervision
Am Gerstkamp 20
44789 Bochum
Deutschland

Tel. +491739339474
Fax +49 (0) 231 56031399
Mobil +491739339474

E-Mail schreiben

Praxis für Supervision
Wellinghoferstr. 103
44263 Dortmund
Deutschland

Tel. +49 (0) 231 56031370
Fax +49 (0) 231 56031399
Mobil +491739339474

E-Mail schreiben
www.nado.de

Branchen

  • Gesundheitswesen
  • Handwerk
  • Justiz
  • Kindheit, Jugend und Familie
  • Kirchen und Religionsgemeinschaften
  • Kunst, Kultur und Sport
  • Öffentliche Verwaltung
  • Parteien, Gewerkschaften und Verbände
  • Soziale Arbeit

Beratungsanliegen

  • Berufsrolle
  • Change Management
  • Fallbesprechungen
  • Führung/Management
  • Gesundheitsmanagement
  • Konzeptentwicklung
  • Personalentwicklung
  • Teamentwicklung

Meine Vita

In Herne 1956 geboren, war ich zeitlebens ein Kind des Ruhrgebiets. Ich mag die Direktheit und Verbundenheit der Menschen in dieser Region. Dies prägt mit Sicherheit auch meinen Arbeitsstill in der Supervision. Meine Supervisionsausbildung habe ich 1999 abgeschlossen und bin seitdem neben meiner hauptberuflichen Tätigkeit durchgängig supervisorisch tätig. Mein Studium habe ich 1980 abgeschlossen.Meine Approbation als K J P ler habe ich ebenfalls 1999 erworben. Ich fühle mich der TP und psychoanalytischen Sichtweise verbunden.
Hauptberuflich arbeite ich seit 1995 als Geschäftsführer und therapeutischer Leiter eines Behandlungsnetzwerkes für Suchtmittelabhängige in Dortmund.

Meine Qualifikation

Roland Helsper
Dipl. Sozialpädagoge, Dipl. Supervisor (DGS`v), Lehrsupervisor FIS u. beim Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität Bielefeld e. V. Studiengang Supervision ), Approbation als K u J-Psychotherapeut, Psychotherapeut (HPG) Ausbildung in Energetischer Psychotherapie, EMDR, seit 1995 Geschäftsführer und Therapeutischer Leiter: Veröffentlichung Fachbeiträge

Meine Arbeitsschwerpunkte

Einzel-Team- und Gruppensupervisionen vorwiegend im Non- Profit Bereich
Suchthilfe stationär und ambulant , Jugendhilfe, Behörden,Beschäftigungsgesellschaften, Strafrechtspflege, Pflegedienste, ambulant und stationär betreutes Wohnen (SGB 12)
Lehrsupervision,

Meine Qualitätssicherung

Seit der Einführung der Qualitätssicherung der DGS`v nehme ich regelmäßig am Qualitätsverfahren teil. Teilnahme an Balintgruppe und kollegialler Supervision(Intervisonsgruppe)