Berater*in Profil

Susanne Bourgeois

Ich bin

Supervisor*in

Coach

Qualitätssicherung

Eigene Verfahren:

Aktives Mitglied bei DGSv und DGSF, Mitarbeit in der Fachgruppe Supervision/Coaching/OE der DGSF, Mitglied im GendertrainerInnen-Netz. Regelmäßige Kontrollsupervision, Intervision, Vernetzung.

Arbeitssprachen

Deutsch, Englisch, Französisch

Social Media

Geschlecht

Weiblich

Geschäftsadressen

Beratung, Coaching und Supervision
Eifelstrasse 33
50677 Köln
Deutschland

+49 (0) 221 419371

E-Mail schreiben
www.susanne-bourgeois.de

GoogleMaps

Branchen

  • Unternehmensberatung und Consulting
  • Bildungswesen
  • Wissenschaft
  • Alten- und Pflegeheime
  • Ambulante Dienste
  • Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen
  • Geburtshäuser
  • Gesundheitszentren und Vereine
  • Hospize
  • Kliniken und Krankenhäuser
  • Kur- und Reha-Einrichtungen
  • Notfallversorgung
  • Praxen und Beratungsstellen
  • Psychiatrische Einrichtungen
  • Weitere Handlungsfelder im Gesundheitswesen
  • Kinder und Jugendliche, Familie
  • Migration und Integration
  • Öffentliche Verwaltung
  • Parteien, Gewerkschaften, Verbände, Nichtregierungsorganisationen
  • Behinderung und Inklusion
  • Besondere Lebenslagen
  • Weitere Handlungsfelder der Sozialen Arbeit

Beratungsanliegen

  • Berufsrolle
  • Diversity
  • Führung/Management
  • Konfliktmanagement
  • Projektentwicklung
  • Teamentwicklung

Meine Vita

Supervisorin DGSv/Dipl.-Pädagogin, seit 2000 tätig als freiberufliche Supervisorin/Coach, Beraterin und Trainerin überwiegend im Bereich Soziale Arbeit, Verwaltung, NGO und Führungskräfte-Coaching.

Seit 2005 in selbständiger Praxis für Supervision/Coaching in Köln.

2009 – 2019: Leitung von Weiterbildungsgängen für interne Change-Lotsen zur interkulturellen Öffnung, Begleitung mehrerer Organisationsentwicklungsprozesse IKÖ / Diversity.

1993 – 2007: Mehrjährige Erfahrung als Führungskraft.  Referentin / Fachbereichsleiterin für Migration und interkulturelle soziale Arbeit in Wohlfahrtsverbänden auf Landes- und Bundesebene,

1989 – 1992: Wissenschaftliche Mitarbeiterin beim SPI NRW.

Meine Qualifikation

Studium der Fächer Pädagogik, Psychologie und Soziologie an der Universität Köln mit Diplom-Abschluss 1989,

Supervisions-Weiterbildung am Institut für humanistische Psychologie mit DGSv-Zertifizierung 1998-2001,

Weiterbildung bei der Heinrich-Böll-Stiftung zur Gender-Trainerin 2003-04, diverse Fortbilidungen im Bereich Mediation / Konfliktlösung und interkulturelle Kompetenz seit 1997.

Meine Arbeitsschwerpunkte

Team-, Einzel- und Gruppen-Supervision,
Leitungscoaching,
Teamentwicklung und Konfliktberatung,
Moderation.

Inhaltliche Schwerpunkte: Kommunikation und Konstruktive Konfliktlösung, Diversitätsbewusstes berufliches Handeln und Diversity Management, Interkulturelle Öffnung und Gender Mainstreaming.

Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner