Pressemitteilung: “Durch Supervision Arbeit mit Jungen Geflüchteten unterstützen”
Pressetext_SV_in_d_Arbeit_mit_jungen_Geflüchteten

Die Deutsche Gesellschaft für Supervision und Coaching auf dem Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag
Auf dem 16. Deutschen Kinder und Jugendhilfetag vom 28.-30.03.2017 in Düsseldorf präsentiert sich die Deutsche Gesellschaft für Supervision und Coaching (DGSv) mit einem Stand und einem Workshop zur Unterstützung für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende, die sich in der Arbeit mit Geflüchteten engagieren. Der Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag ist die zentrale Veranstaltung der Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland. Er hat Fortbildungscharakter, dient dem Fachaustausch und findet alle vier Jahre statt. Klicken zum weiterlesen »

Deutscher Kinder und Jugendhilfetag 2017: Die DGSv macht mit!
djht

Auf dem 16. Deutschen Kinder und Jugendhilfetag vom 28.-30.03.2017 in Düsseldorf präsentiert sich die DGSv mit einem Stand und einem Workshop zur Unterstützung für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende, die sich in der Arbeit mit Geflüchteten engagieren.

Wir würden uns freuen, Sie an unserem Stand Nr. F 89, Halle 3 und/oder beim Workshop am 30.03.2017 begrüßen zu dürfen.

Weitere Informationen auf dem Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe: DGSv Messestand und Workshop

 

logo_16-djht

Pressemitteilung: “DGSv sponsert erstes Coaching Barcamp Deutschlands”
Pressemitteilung_Coach-Camp

Die Deutsche Gesellschaft für Supervision und Coaching (DGSv) ist Sponsor des CoachCamp Köln, der ersten und einzigen Veranstaltung der Branche im Format eines Barcamps.  Mit einem Stand und zwei Workshops unterstreicht die DGSv ihre Expertise im Coaching-Markt.

Unkonferenzen und Barcamps kommen ursprünglich aus der innovativen Softwarebranche – nun nutzen sie auch Coaches zur Vernetzung und Weiterbildung auf dem CoachCamp Köln. Es findet vom 3. bis 4. Februar im Bürgerhaus Stollwerck statt. Die DGSv ist als Sponsor bei dieser Premiere mit einem Stand und zwei Sessions dabei. Klicken zum weiterlesen »

Ein neues Qualitätskapitel hat begonnen – ECVision Weiterbildungsstandards und Kompetenzmatrix
ECVISION

Das EU-finanzierte Leonardo-Projekt „ECVision“ unterstützt die Umsetzung der europäischen Arbeitsmarktprinzipien „Mobilität“ und „Vergleichbarkeit“. Der Name „ECVision“  steht für „European System of Comparability and Validation of Supervisory Competences“. Durch die Erstellung eines Glossars und einer Kompetenz-Matrix sollen „Supervision und Coaching“ EU-weit kompatibel gestaltet werden. Die DGSv war durch Herbert Kuhn (Tops Berlin-München) als Projektpartner und Heidi Möller im Expertenteam vertreten. Klicken zum weiterlesen »

Pressemitteilung: “DGSv wird sichtbar im Coaching Markt”
pressemitteilung-dgsv-coaching-markt2016_10_27_final-2

Die Deutsche Gesellschaft für Supervision hat einen neuen Namen. Ab sofort macht die DGSv nun ihre Kompetenz und Qualität im Coaching deutlich und nennt sich „Deutsche Gesellschaft für Supervision und Coaching e.V.“.

Dies hat die Mitgliederversammlung in Potsdam am 8. Oktober 2016 beschlossen. Dazu erklärt der Vorstand der DGSv: „Durch die Namenserweiterung erhöht die DGSv ihre Sichtbarkeit im Bereich Coaching mit ihren anspruchsvollen Standards und ethischen Leitlinien. Klicken zum weiterlesen »

Achtsame Organisationen und emotionale Reflexionsräume – eine Tagungsnachlese

Die Forschungs- und Beratungswerkstatt “Organisationale Achtsamkeit und Organisationssupervision – Arbeitswissenschaft trifft Supervision” fand vom 30.-31.08.2016 in Bremen statt und wurde durch die DGSv unterstützt.

Die Arbeitswelt verändert sich rasant: Sie wird komplexer, flexibler, mobiler und damit unübersichtlicher und widersprüchlicher. Wie können in diesem Kontext Veränderungsprozesse in Organisationen achtsam gestaltet werden und welche Herausforderungen stellen sich für arbeitswissenschaftliche Ansätze und Beratungsformen wie Supervision oder Coaching? Klicken zum weiterlesen »

“Positionierung” – Geschäftsbericht 2015/2016
cover_geschaeftsbericht_2016

Im Geschäftsjahr 2015/2016 waren Fragen der Verbandsidentität und -entwicklung, der Profilbildung und -schärfung im Fokus. Es ging darum, einen Prozess der (Neu-)Positionierung der DGSv anzustoßen und zu konkretisieren. Im Fokus waren außerdem Strategien zur exzellenten Qualifizierung sowie das Mitgliederengagement und die Neuorganisation
von Mitgliederbeteiligung.

Sie finden im neuen Geschäftsbericht 2015/2016 neben ausführlichen Berichten zu den o.g. Schwerpunkten auch interessante Zahlen zu Entwicklungen der Mitgliedschaft, eine Übersicht zur Organisationsstruktur der DGSv, Informationen zu den Aktivitäten der DGSv in Wissenschaft und Forschung und vieles mehr.

Refugees welcome!

Wir begrüßen die zahlreichen gesellschaftlichen Initiativen – auch die Aktivitäten vieler unserer Mitglieder – Flüchtlingen bei uns ein Willkommen zu bereiten und in der Not zu helfen.

Wir freuen uns, dass unsere Gesellschaft die damit verbundenen, großen Herausforderungen annimmt.

Die neuen Menschen werden unsere Gesellschaft und die Arbeitswelt vielfältiger machen und um neue Perspektiven bereichern.

Supervision in der Flüchtlingshilfe (PDF)

Neuerscheinung: “Ich-Entwicklung für Effektives Beraten”
Titelbild_Ich-Entwicklung

Kompetente prozessorientierte Beratung besteht nicht nur im Aneignen von Beratungsfähigkeiten, sondern ist abhängig von der Persönlichkeitsentwicklung der Beratenden selbst.

Für eine erfolgreiche prozessorientierte Beratung bedarf es einer Reihe von nichtfachlichen Kompetenzen – so sehen es Forschung und Praxis. Thomas Binder untersucht, inwiefern diese Kompetenzanforderungen im Zusammenhang mit der Persönlichkeitsentwicklungstehen. Auf der Grundlage des aktuellen Forschungsstands zum Ich-Entwicklungsmodell Loevingers analysiert er Zusammenhänge mit Beratungskompetenzen. Die Ergebnisse zeigen einen klaren Zusammenhang zwischen Beratungskompetenzen und Ich-Entwicklung: Mit zunehmender Ich-Entwicklung kommt es zu einer höheren Beratungskompetenz.

  Klicken zum weiterlesen »

“Lassen Sie uns fantasieren und es verwirklichen!” – Bericht des ANSE-Präsidenten Sijtze de Roos

1. Einführung

Stellen Sie sich vor, Student/innen und Praktikant/innen bewegen sich frei durch Europa um zu studieren, zu beraten und um Wissen über Supervision auszutauschen. Lassen Sie uns versuchen, die Position von Supervision auf dem Europäischen Ebene aufzuwerten. Es kann mit den Früchten des ECVision-Projekts erreicht werden.

Für aufgeschlossene und reisefreudige junge Menschen des späten 18. und frühen 19. Jahrhunderts war es nichts Ungewöhnliches, eine Abenteuerreise durch  Europa mit kurzen Studienphasen an verschiedenen berühmten Akademien oder Universitäten zu verbinden. Klicken zum weiterlesen »